Feiern für Nützlinge

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Insektenfreundliches „Saatgut Konfetti“ will Deal

Die drei Gründer von „Saatgut Konfetti“ bei „Die Höhle der Löwen“
+
Die drei Gründer wollen einen Löwen mit „Saatgut Konfetti“ überzeugen.

Das bienenfreundliche „Saatgut Konfetti“ soll Nachhaltigkeit und Biodiversität fördern. Bei der „Höhle der Löwen“ (VOX) will es einen Deal holen.

München – Das Gründer-Trio Christoph Trimborn, Katia Filippenko und Philip Weyer vereint die Liebe zur Natur. Mit ihrer Idee vom „Saatgut Konfetti“ wollen sie eine ökologische Alternative zu dem herkömmlichen Konfetti auf den Markt bringen und das traditionelle aus Papier oder Kunststoff ersetzen. 
Welchen Deal die drei Gründer sich wünschen und welche Idee dahinter steckt, verrät 24garten.de*.

Das „Saatgut Konfetti“ ist bunt, vegan, TÜV-geprüft, kompostierbar und enthält Saatgut. Wirft man dieses Konfetti, dann erwachsen daraus Blumen und Nützlingspflanzen. Das bedeutet, dass man durch das Feiern einen kleinen Beitrag zum Erhalt der heimischen Biodiversität leistet. Die Mischungen beinhalten 24 heimische Pflanzenarten. Das Saatgut muss nicht vergraben und kann ganzjährig ausgebracht werden. Das Konfetti besteht aus biozertifizierter Stärke und natürlichen, veganen Farbstoffen. Es ist also unbedenklich für die Umwelt.*24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare