Feuerwehr Melsungen zog Jahresbilanz – Mitgliederzuwachs beim Förderverein

122-mal schlug es Alarm

Verdiente Brandschützer: Sie wurden während der Jahreshauptversammlung geehrt und befördert. Fotos: Wenderoth

Melsungen. Berichte, Beförderungen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Melsungen.

122-mal wurden die 61 Aktiven alarmiert, bilanzierte Wehrführer Lothar Schäfer. 32-mal rückte man zu Bränden aus, 72-mal leistete man Hilfe, 18-mal registrierte man einen Fehlalarm und elfmal wurden die Brandschützer außerhalb des Stadtgebietes benötigt. Bei 24 Lehrgängen auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule bildeten sich die Einsatzkräfte weiter.

Der Förderverein hat 19 neue und damit 152 Mitglieder, berichtete Vorsitzender Manfred Friedrichs. Der Schwerpunkt der Aktivitäten lag im vergangenen Jahr auf dem Umzug in den neuen Stützpunkt am Löwekreisel.

In der Jugendfeuer sind laut Matthias Mohr 25 Mitglieder aktiv. Die Nachwuchsbrandschützer haben sich im Vorjahr zu 43 Dienstabenden getroffen.

Auftrieb für die Jugendarbeit erhoffen sich Mohr und Patrick Schwarz, einer der Initiatoren zur Gründung der Löschlöwen, von der neu gegründeten Kinderfeuerwehr. Kreisbrandinspektor Werner Bähr und Stadtbrandinspektor Frank Ebert lobten die Arbeit der Wehr. Die Melsunger seien bei überörtlichen Einsätzen ein verlässlicher Partner. (zot) Kontakt: Tel. 0 56 61 / 50051

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare