B. Braun versteigerte Werkstattinventar - 14.000 Euro für die Familienstiftung

+
Ausbildungswerkstatt: Auch diese Absauganlage für Doppelschleifböcke wurde versteigert.

Melsungen. Über 14.000 Euro zugunsten der Stiftung für ein familienfreundliches Melsungen kamen jetzt bei einer Versteigerung für Mitarbeiter in der alten Ausbildungswerkstatt der B. Braun Melsungen AG zusammen.

Unter den Hammer kamen Möbel und Werkstattinventar, das durch den Umzug der Technischen Berufsausbildung in das neue Ausbildungszentrum nicht mehr benötigt wurde, teilte das Unternehmen mit.

Rund 250 Interessenten kamen in die alte Ausbildungswerkstatt, um Werkbänke, Schränke, Regale, Maschinen und andere Gegenstände zu besichtigen, bevor nach einem Grußwort von Bernd Engelhardt, Vorstandsmitglied des Vereins für ein kinder- und familienfreundliches Melsungen, die Versteigerung begann.

Über 100 Bieterkarten

Von den 250 Besuchern besaßen über 100 eine Bieterkarte und steigerten euphorisch mit. Axel Becker, Leiter der technischen Berufsausbildung bei B. Braun, leitete zusammen mit Reinhold Otto, Ausbildungsmeister der Industriemechanik, die Auktion.

Durch den Einsatz von 20 Helfern aus der Berufsausbildung und zehn helfenden Auszubildenden lief die Veranstaltung reibungslos. Die fleißigen Helfer verfassten Kaufverträge und halfen den Teilnehmern beim Verladen der erworbenen Gegenstände. „Mit Stolz kann ich verkünden, dass wir über 14.000 Euro für die Stiftung für ein kinder- und familienfreundliches Melsungen erzielen konnten“, sagte Axel Becker. „Die Versteigerung war sehr professionell und unkompliziert. Ich würde jederzeit wieder mitbieten“, lobte ein Besucher. (lgr)

www.bbraun.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare