Beute im Wert von 10.000 Euro

Räder-Klau in großem Stil: Diebe schraubten in der Pommernanlage in Wolfhagen

Wolfhagen. Unbekannte Täter klauten auf dem Abstellplatz eines Wolfhager Autohauses in der Pommernanlage die kompletten Alu-Radsätze von insgesamt vier dort geparkten Neuwagen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhren die Täter mit einem Transportfahrzeug in die Pommernanlage und über eine Wiese an den Abstellplatz heran. Anschließend schnitten sie den am Fuß der dortigen Böschung gelegenen Maschendrahtzaun auf und machten sich an den darin abgestellten Fahrzeugen zu schaffen.

Sie bockten vier Skodas auf, demontierten die Räder und stellten die nagelneuen Fahrzeuge, drei Superb und einen Oktavia, mit den Bremsscheiben auf Pflastersteinen ab. An einem fünften Auto waren bereits die Schraubenabdeckungen gelöst. Möglicherweise sind die Täter gestört worden und verschwanden.

Der Tatzeitraum liegt zwischen Montag gegen 16 Uhr und dem Zeitpunkt der Entdeckung am Dienstag um 10.30 Uhr. Der Gesamtwert der Beute liegt nach Polizeiangaben bei rund 10.000 Euro. Da die Beute mit 16 Kompletträdern sehr umfangreich ist, müssen die Täter mindestens einen Kleintransporter eingesetzt haben. Hinweise an die Polizeistation in Wolfhagen, 0 56 92 / 98 29 0, oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, 0561/91 00. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion