Täter flüchteten

16-Jährige wurde am Treysaer Bahnhof bedrängt und sexuell belästigt

Treysa. Eine 16-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurde am Dienstag zwischen 12 und 12.50 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz Treysa von fünf unbekannten Männern angegriffen und sexuell bedrängt.

Laut Polizei soll es sich bei den Tätern vermutlich um Männer arabischer Herkunft handeln. Nach ihnen wird gefahndet.

Die junge Frau saß auf einer Bank, als sie ein Mann ansprach. Ein weiterer Mann stellte sich direkt vor sie. Als die 16-Jährige aufstehen wollte, wurde sie geschubst und an Handgelenk und Hals festgehalten.

Drei weitere Männer kamen hinzu und berührten das Opfer unter anderem am Po. Als sich Passanten bemerkbar machten, flüchteten sie. Bei den Männern könnte es sich nach Einschätzung der Frau vermutlich um Flüchtlinge handeln. 

Ein Täter ist etwa 35 Jahre, 1,65 Meter groß, dunkelhaarig und hat über der Oberlippe ein Muttermal sowie zusammengewachsene Augenbrauen. Er trug eine schwarze Hose, ein graues Shirt. Ein weiterer Mann wird auf 1,90 Meter und etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt. Er hat braune Augen und kurze Haare. Auffällig: Schuhe mit roten Schnürsenkeln. Der dritte Täter soll 1,65 Meter groß gewesen sein und mittellange Haare gehabt haben. Ein Mann wird als Asiate beschrieben. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen. 

  • Hinweise unter Tel. 0 56 81/ 77 40

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion