Polizeikommando griff zu – Dorfstraße gesperrt

SEK-Einsatz: 20-Jähriger drohte Mutter mit Waffe

Obermelsungen. Widerstandslos festgenommen hat ein Spezialeinsatzkommando der Polizei einen 20-Jährigen am Montagvormittag in Obermelsungen. Der Mann hatte zuvor bei einem Streit mit seiner Mutter angekündigt, er werde jetzt seine Waffe holen.

Wie die Polizeidirektion Schwalm-Eder mitteilte, hatten die Mutter und eine weitere Person nach der Drohung das Haus verlassen und die Polizei verständigt.

Da nach Angaben der Kripo nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der 20-Jährige tatsächlich im Besitz einer scharfen Schusswaffe befindet, wurde das Wohnhaus der Mutter von 9.30 Uhr an von Polizeikräften umstellt. Etliche Obermelsunger hatten den Einsatz mitbekommen. Zum Schutz der Bevölkerung sei die nähere Umgebung im Bereich der Elfershäuser Straße abgesperrt worden, berichtete Polizeisprecher Reinhard Giesa.

Ein Spezialeinsatzkommando wurde hinzugezogen. Gegen 11.30 Uhr sei der junge Mann dann vor das Haus getreten. Bei seiner Festnahme leistete er keinen Widerstand. Zu diesem Zeitpunkt habe er keine Waffe bei sich getragen, so Giesa. Ob der 20-Jährige generell im Besitz einer Schusswaffe ist und ob eine weitere Gefährdung von ihm ausgehe, werde nun ermittelt.

Auch zu den Hintergründen des Streits konnte die Polizei einstweilen noch keine Angaben machen. (juh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare