Täter in Untersuchungshaft

34-Jähriger attackiert seinen Bruder mit Messer

Marburg. Ein 34-Jähriger hat seinen zwei Jahre jüngeren Brüder in Marburg mit drei Messerstrichen verletzt. Der 34-Jährige kam vorerst in Untersuchungshaft in der JVA Gießen.

In der Nacht zum Montag wurde dem 32-jährigen jüngeren Bruder vor einem Haus in der Leipziger Straße in Marburg drei Stichverletzungen zugefügt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Täter wohl sein 34-jähriger Bruder. Hintergrund ist nach Erkenntnisstand eine familiäre Auseinandersetzung, die schließlich eskalierte.

Die Polizei stellte das vermutlich als Tatwaffe benutzte Messer am Tatort sicher, fahndete nach dem flüchtigen Tatverdächtigen und nahm ihn schließlich wenig später vorläufig widerstandslos fest.

Der 34-Jährige kam wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Der Tatverdächtige wurde dazu am Abend in die Justizvollzugsanstalt Gießen gebracht.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion