35-Jähriger starb in den Homberger Efzewiesen

Homberg. Ein 35-Jähriger aus Weiden in der Oberpfalz wurde am Freitagmorgen tot in den Homberger Efzewiesen aufgefunden.

Der Mann soll eines natürlichen Todes gestorben sein. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Wie Polizeisprecher Markus Brettschneider berichtet, starb der Mann in Folge einer schweren gesundheitlichen Vorerkrankung.

Der 35-Jährige hatte am Freitagmorgen seinen Chef informiert, dass es ihm nicht gut gehe und er etwas später zur Arbeit kommen würde. Als er nicht auftauchte, ging ihm sein Arbeitgeber entgegen - und fand den 35-Jährigen am Weg in den Efzewiesen am Boden liegend. Die Reanimationsversuche, die er unternahm, blieben erfolglos, berichtet Brettschneider.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion