Lkw-Treffen und Showprogramm am Lohfeldener Rüssel

380 Trucks für Kinderkrebshilfe

+
Hoffen auf viele Besucher der Rüssel-Truck-Show: Gordon und Jeannine Güde aus Wolfhagen.

Wolfhagen/Kassel. Bereits zum dritten Mal findet am Lohfeldener Rüssel eine Truck-Show statt. Und der Erlös soll erneut an die Kinderkrebshilfe Kassel gehen. Das Fest findet vom 21. bis 23. April statt. 

Einer der Organisatoren ist der Wolfhager Fahrschullehrer Gordon Güde, der stolz bekannt gibt, dass schon 380 Lkw für das Wochenende vom 21. bis 23. April gemeldet sind. Für Gordon Güde ist es selbstverständlich, schwer kranken Kindern zu helfen. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Uwe Jäger, Bürgermeister von Lohfelden, übernommen. Beide Tage sind gefüllt mit viel Programm für die Besucher. Im vergangenen Jahr wurden 17 000 Euro gesammelt und dem Verein für krebskranke Kinder in Kassel überreicht.

Neben zahlreichen Partnern der Veranstaltung unterstützt auch das Pächterpaar des Autohofes Lohfeldener Rüssel, Heidi und Uwe Möller, das Truck-Wochenende. Zum Organisationsteam gehören neben Lkw-Fahrlehrer Gordon Güde, Pascal Wiesner (Drive Concept), Mike Lawson (Firma Tekno) aus Holland, Michael Walke (Abschleppunternehmen), Marco Hofmann, Robert Mahrle und Kfz-Service Willius.

Das Wochenende beginnt am Samstagabend, 22. April, mit Livemusik im Zelt mit der Gruppe Soule-Made. Während des Wochenendes werden Oldtimer sowie Customer- und Showtrucks gezeigt. Am Samstagabend dürfen sich Besucher zudem auf eine Lichtershow der Fahrzeuge freuen. An beiden Tagen wird ein großes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken, Sandkasten und viel mehr geboten. Außerdem gibt es eine Verlosung mit tollen Gewinnen. Am Sonntag, 23. April, werden neben herzhaften Gerichten auch Kaffee und Kuchen angeboten. Wer sich traut, kann am Sonntag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr mit einem Hubschrauber einen Rundflug machen. Die Modellautobörse findet ebenfalls am Sonntag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt.

Erstmals 80 Lkw dabei

Die erste Truck-Show dieser Art fand im Jahr 2014 statt. Damals waren zunächst 80 Lkw dabei, und es wurden 3000 Euro gesammelt. Im Jahr 2015 waren schon 250 Lkw dabei, der Erlös lag bei 6000 Euro. Viele Brummi-Fahrer kommen sogar extra aus dem Ausland angereist, um die Aktion zu unterstützen. Für die meisten Lkw-Fahrer wird die Veranstaltung in die Jahresplanung aufgenommen. Güde und das gesamte Organisationsteam freuen sich auf viele Besucher und am Ende über eine hohe Spendensumme für krebskranke Kinder. Deren Unterstützung ist nämlich allen Beteiligten eine Herzensangelegenheit.

Informationen unter: www.ruessel-truckshow.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare