60.000 Euro Mehrkosten bei Klärwerkanschluss

Körle. Der Anschluss Körles an das Melsunger Klärwerk wird doch teurer als geplant: 60.000 Euro Mehrkosten seien entstanden, sagte Bürgermeister Mario Gerhold auf Anfrage der CDU. Ursprünglich eingeplant waren 2,4 Millionen Euro.

Grund für die Mehrkosten waren die Schwierigkeiten beim Verlegen der Abwasserleitung unter der Fulda hindurch, erklärte Gerhold. Wegen des überraschend harten Untergrunds musste die Baufirma mit größeren Maschinen arbeiten als vorgesehen. Wie berichtet, hatten diese Probleme auch zu Verzögerungen beim Bau geführt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in drei Wochen, also Mitte Dezember, abgeschlossen sein, kündigte Gerhold an.

Noch wissen nicht alle Bewohner Körles, wie hoch der Beitrag ist, den sie für den Klärwerkanschluss zahlen müssen. Von 1300 Beitragsbescheiden seien bislang 800 verschickt, sagte Gerhold und zwar vor allem in der Kerngemeinde. (jul)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare