8300 Euro Schaden nach Kollision in Homberg

Homberg. Bei einem Verkehrsunfall in Homberg am Samstag gegen 8.40 Uhr entstand ein Schaden von 8300 Euro, Personen wurden dabei nicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei wollte eine 18-jährige Frau aus der Kreisstadt mit ihrem Toyota von der Landgrafenstraße nach rechts in die Hans-Staden-Allee einbiegen. Aus Richtung Mosheimer Straße war ein 62-jähriger Mann aus Homberg mit seinem Seat in Richtung Obertorstraße unterwegs. 

Da die Frau beim Einbiegen auf die Gegenfahrbahn kam, kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander im Einmündungsbereich. Der Homberger versuchte zwar noch, nach rechts auszuweichen, um den Zusammenprall zu verhindern, konnte es aber nicht mehr verhindern und fuhr noch gegen ein Verkehrsschild. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion