Zwei Verletzte nach abruptem Spurwechsel auf A49 bei Borken

Borken. Bei einem Auffahrunfall auf der A 49 wurden am Mittwoch zwei Männer aus Bad Zwesten und Kassel verletzt.

Aktualisiert um 18.26 Uhr.

Ein 49-Jähriger aus Kassel war laut Polizei gegen 7.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der Autobahn von Bischhausen kommend in Richtung Kassel unterwegs, als er auf dem Beschleunigungsstreifen an der Anschlussstelle Borken drei Fahrzeuge bemerkte.

Um diesen Autos Platz zu machen, wechselte der Kasseler von der rechten auf die linke Fahrbahn. Dieses Manöver aber bemerkte ein 21-Jähriger aus Bad Zwesten nicht, der hinter einer Frau aus Neuental auf dem Beschleunigungsstreifen unterwegs war.

Er fuhr mit seinem Opel vom Beschleunigungsstreifen quer über die rechte Spur auf die linke Fahrbahn, direkt vor das Auto des Kasselers. Der fuhr mit seinem Mercedes auf den Opel auf.

Der junge Mann wurde verletzt ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht. Den Schaden beziffert die Autobahnpolizei Baunatal mit insgesamt 16.000 Euro. (bra)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion