Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall auf der A7 bei Melsungen: Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
1 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
2 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
3 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
4 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
5 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
6 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
7 von 16
IMG_1605.jpeg
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
8 von 16
IMG_1605.jpeg

Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen am Montagnachmittag (15.03.2021): Der 50-jährige Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in das Klinikum Kassel. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt - es bildete sich ein langer Stau.

Rubriklistenbild: © Helmut Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion