Schaden beträgt 50.000 Euro

Unfall auf der A7 bei Malsfeld: Auto schleuderte gegen Lastzug

Melsungen/Malsfeld. Auf der Autobahn 7 ist am Dienstagmorgen zwischen Melsungen und Malsfeld ein Auto gegen Lastzug geschleudert.

Aktualisiert um 12.21 Uhr - Zunächst waren zwei Fahrstreifen für die Bergung gesperrt. Während der Bergung des Lastwagens war dann noch eine Spur gesperrt. 

Der Unfall passierte um 7.40 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Malsfeld, wie die Autobahnpolizei mitteilt. Ein 36-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Harz war mit seinem Opel aus noch ungeklärter Ursache nach links gegen die Leitplanke gefahren. Danach schleuderte das Auto nach rechts zurück und stieß gegen das Führerhaus eines Lastzuges. 

Der 34-jährige Fahrer des Lastwagens und der 36-jährige Autofahrer wurden leicht verletzt. Der Schaden beträgt laut Polizei 50.000 Euro. Ein Fahrstreifen war während der Bergung des Lastwagens bis Dienstagmittag noch gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf mehreren Kilometern. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion