Im Singliser See wurde eine Erlebniswelt für Taucher geschaffen

Durch den Ring: Ein Taucher testet die neue Erlebniswelt in den Tiefen des Singliser Sees. In einer Tiefe von drei bis 17 Metern sind dort Erlebnisstationen zu erkunden. Foto: privat

Singlis. In Surferkreisen ist der Singliser See längst weit über die Grenzen Borkens hinaus bekannt. Nun wird der See auch ein Dorado für Taucher. In einer Tiefe von drei bis 17 Metern ist auf 5000 Quadratmetern eine Unterwasser-Erlebniswelt für Taucher entstanden.

Die Betreiber der Anlage, Sabine und Rainer Heckmann, sind beide selbst Taucher. Vor acht Jahren haben sie am Singliser Seeufer eine Aqua-Golf-Anlage eröffnet. Von einem Holzsteg aus kann man mit Golfbällen auf im See verankerte Behälter zielen.

Neue Tauchbasis am Singliser See

Seitdem kamen neben Badegästen und Surfern auch immer wieder Taucher und fragten, ob sie ihrem Hobby im See nachgehen könnten. Das war die Initialzündung für Heckmanns, das Tauchen zu ermöglichen.

Dann kam die Idee, den Grund des Sees für die Sportler interessanter zu machen. Im vergangenen Jahr begann der Bau der Unterwasser-Erlebniswelt. Sie soll in den kommenden Jahren stetig erweitert werden, kündigte Rainer Heckmann an.

In mehr als 400 Arbeitsstunden wurden mit tatkräftiger Unterstützung vieler freiwilliger Helfer eine Plattform gebaut und Ringe zum Durchtauchen installiert.

Daran grenzt die Erlebniswelt, die mit verschiedenen Gegenständen ausgestattet ist. Dazu gehören unter anderem ein Fahrrad, eine Grillstation, ein Hai aus Metall und eine Windrose.

Gegenstände unter Wasser

Diese Gegenstände können von den Tauchern angesteuert werden. Noch hätten die Sportler aber noch nicht alles entdeckt, was dort unter Wasser versteckt ist, sagt Heckmann. Dabei beträgt die Sichtweite in der Tiefe bis zu 15 Metern. Das gesamte Areal sei einfach zu groß.

Für die Unterwasser-Erlebniswelt haben Heckmanns nach eigenen Angaben 10 000 Euro ausgegeben. Finanzielle Unterstützung gab es von Maggi Vorwerk, die in Kassel eine Tauchschule betreibt.

Genutzt werden kann die Anlage am Singliser See nur mit einem gültigen Tauchschein oder mit einer Tauchschule. Der Steg neben dem Aqua-Golf ist auch gleichzeitig der einzige Taucheingang und -ausgang am See. Unter anderem sind die DLRG-Ortsgruppen und Tauchschulen an der neuen Basis aktiv. • Kontakt: Tauchbasis Borken-Singlis, Rainer Heckmann, Tel. 01 72/60 25 80 33. E-Mail: rainerheckmann@gmx.de

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare