Was man mit Äpfeln alles machen kann

Gravensteiner, Prinzenapfel und Baumanns Renette – in Säcken lieferte Harald Zöller, Umweltbeauftragter der Stadt Melsungen, die Apfel-Herbstsorten in die Melsunger Gesamtschule.

Es war wieder Apfeltag. Die Fünftklässler sammelten zuvor die Früchte auf der schuleigenen Streuobstwiese ein. Anschließend wurden sie auf dem Schulhof gewaschen, geschreddert und zu leckerem Saft gepresst. Dabei halfen auch Hubert Weber und Heinrich Kirschner vom Nabu Körle kräftig mit und erklärten den Kindern Wissenswertes über das Obst und die Natur.

„Bei dem Apfeltag geht es um die Themen Ernährung, Natur, Nachhaltigkeit und das soziale Miteinander“, erklärte Förderstufenleiterin Gabi Nadler, die das Projekt organisiert hat. Und den Schülern schmeckten nicht nur die kleinen frischen Apfelschnitzel, sondern auch die vielen leckeren Apfelkuchen, die die Eltern selbst gebacken hatten. (nsk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare