Feuerwehr Geismar verschenkte Deftiges

Ahle Wurscht für die Soldaten

Wurst für Soldaten: Holger Vaupel, Martin Barby, Udo Neuhaus, Karl-Heinz Vaupel und Jürgen Raabe bei der Übergabe der Wurstpakete (von links). Foto: privat

Geismar. Die Soldaten der Heeresflieger-Versorgungsstaffel 365 in Afghanistan und im Kosovo erhielten zu Weihnachten Leckeres aus der Heimat. Die Geschenk-Pakete mit Wurst kamen aus Geismar.

Durch die im Sommer 2008 geschlossene Patenschaft zwischen der Heeresflieger-Versorgungsstaffel 365 und dem Fritzlarer Stadtteil Geismar ist auch die Freiwillige Feuerwehr Geismar freundschaftlich mit der in Fritzlar stationierten Staffel verbunden.

Auch über Weihnachten sind die Soldaten der Versorgungsstaffel im Auslandseinsatz in Afghanistan und im Kosovo. Für sie verschickten ihre Kameraden Grüße und Pakete zum Weihnachtsfest.

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützte der Feuerwehrverein diese Aktion. Auch der Geismarer Direktvermarkter Udo Neuhaus mit seinen Mitarbeitern schloss sich an – mit einem typisch nordhessischen Wurstpaket.

Hauptmann Martin Barby und Oberstabsfeldwebel Jürgen Raabe nahmen als Vertreter der Heeresflieger-Versorgungsstaffel 365 die Pakete in Empfang und bedankten sich im Namen der Soldaten für die Unterstützung. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare