Gewinn: Leichtathletik-Verband organisierte an der Kleeblattschule einen sportlichen Tag

Aktion mit einem Meister

Spaß an der Bewegung: Die Dritt- und Viertklässler der Kleeblattschule konnten ihr Geschick in der Leichtathletik in vier Stationen trainieren. Fotos: Herbst

Frielendorf. Der Leichtathletik mit Spaß und prominentem Vorbild näher kommen, das konnten die Schüler der dritten und vierten Klassen der Kleeblattschule, die Standorte in Obergrenzebach, Leimsfeld, Niedergrenzebach und Seigertshausen hat, gestern, am Mittwoch, in der Turnhalle der Palmbergschule in Frielendorf.

Der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) hatte den Aktionstag organisiert, als Belohnung für den ersten Platz, den die Schüler im Sommer bei den Bundesjugendspielen belegt hatten. „Bei unserem Aktionstag können sich die Kinder so richtig auspowern“, sagte Schulleiter Michael Seim. An vier Stationen gaben die Grundschüler alles: Sie sprangen über Hürden, hüpften durch Reifen und warfen Kegel. An der vierten Station stellten sie ihr Wissen zum Thema Gesunde Ernährung unter Beweis. Einer der Betreuer zog besonders die Aufmerksamkeit der Dritt- und Viertklässler auf sich, Nico Sonnenberg. Der 21-Jährige ist Deutscher Meister in der Gruppe der U23 auf 5000 Metern. „Das ist eine tolle Sache für die Kinder. Ich wünschte ich hätte auch so früh spielerisch mit der Leichtathletik zu getan gehabt“, sagt der erfolgreiche Athlet.

Sportliche Erfolge standen für die 61 Kinder im Hintergrund. Sie hatten sichtlich Spaß daran sich zur Musik aus der aufgebauten Anlage inklusive DJ zu bewegen.

Alle 15 Minuten wechselten die Schüler die Stationen. „Oft haben die Kinder einseitige sportliche Ausbildungen, deshalb haben wir uns die unterschiedlichen Stationen überlegt“, sagte Thorsten Kertz vom HLV.

Zum Abschluss des Aktionstags gab es Urkunden und ein Interview mit Nico Sonnenberg. (akh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare