Ein Heim im alten Amtsgericht

Aktion Mensch: 110 000 Euro für behindertengerechtes Wohnen

+
Bald Wohnraum: Im ehemaligen Amtsgericht in Wolfhagen sollen Wohnungen für 15 Erwachsene mit geistiger und mehrfacher Behinderung entstehen.

Wolfhagen. Ein neues Zuhause für 15 Erwachsene mit geistiger und mehrfacher Behinderung entsteht in zentraler Lage in Wolfhagen. Dafür baut der Träger, die Baunataler Diakonie Kassel (BDK), das ehemalige Amtsgericht behindertengerecht um. Die Aktion Mensch unterstützt das Angebot mit 110 000 Euro.

Lesen Sie auch:

- Altes Amtsgericht wird zum Heim für Behinderte

Das Haus wird so gestaltet, dass die Bewohner mit viel Privatsphäre leben können. Sie versorgen sich weitgehend selbst, für professionelle Unterstützung wird gesorgt. Wolfhagen bietet bisher keine Heimplätze für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung an. Wer stationäres Wohnen benötigt, kann derzeit nur auf Einrichtungen des Trägers BDK in Kassel, Baunatal, Hofgeismar und Burguffeln sowie Heime anderer Träger in Calden und Bad Emstal zurückgreifen.

Das neue Wohnangebot gehört zu einer umfangreichen Teildezentralisierung der BDK-Einrichtungen in Hofgeismar und Burguffeln. Der Träger lagert mittelfristig die 72 Wohnheimplätze in kleinere, zentral gelegene Wohnungen in fünf Kommunen des Landkreises Kassel um. Es geht darum, Menschen mit Behinderung einen einfacheren Zugang zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und ein Wohnen ohne Heimcharakter zu ermöglichen.

Etwa 4,6 Millionen Menschen beteiligen sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie. (ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare