Jugendgruppe der Bunten Bühne führt Theaterstück im Bürgerhaus Großenenglis auf

Alice in der Traumwelt

+
Sie freuen sich auf die Besucher: vorne von links Helena Krause, Jana Wiederhold, von links dahinter Felicia Strohschneider, Julia Traudl, Anna Sophia Bott, Justin Reise, Anna-Lena Bott, Isabell Braun, Hannah Wiederhold, Dennis Mlotek, Lea Unzicker, Theresa Schmidt, Michelle Steidl, Julian Traute, Johanna Jansen, Alisha Bärbig, Tim Müller, Lucille Steidl und Ann-Kathrin Bott.

Grossenenglis. Alice träumt im Unterricht und muss deshalb nachsitzen. Da begegnen ihr ein weißes, sprechendes Kaninchen, die böse Herzkönigin, die Grinsekatze und andere merkwürdige Gestalten. Märchenhaftes und Skurriles erwartet die Besucher zur Premiere von „Alice im Wunderland“. Die Bunte Bühne bringt den Kinderbuchklassiker ab 19. November im Bürgerhaus Großenenglis auf die Bühne.

Die Jugendgruppe „Broadway-Kids“ führt das Theaterstück nach der Vorlage des britischen Schriftstellers Lewis Carroll auf. Jugendleiterin Andrea Becker-Bott hat das Stück mit 20 jungen Akteure im Alter zwischen fünf und 16 Jahren einstudiert. Unterstützung bei den Vorbereitungen leisteten Andrea Krause, Stefanie Freund und Horst Simmen. Seit Februar wird geprobt, seit den Sommerferien sogar zweimal in der Woche.

Titelheldin Alice (Anna Sophie Bott) folgt einem weißen Kaninchen (Justin Reise) in seinen Bau und fällt in einen Raum mit mehreren Türen.

Dort findet sie den Schlüssel zur kleinsten Tür und betritt das Wunderland der Paradoxie und der Absurditäten. Alice schrumpft und trifft eine Raupe (Helena Krause), die ihr hilft, ihre Normalgröße wieder zu erlangen. Die Herzogin (Michelle Steidl) und die Grinsekatze (Jana Wiederhold) kreuzen ihren Weg.

Sie lernt den Märzhasen (Tim Müller), den verrückten Hutmacher (Lea Unzicker), den Herzkönig (Julian Traute) und seine Herzkönigin (Johanna Jansen) kennen. Das Mädchen erlebt Abenteuer voller Witz und Fantasie.

• Spieltermine im Bürgerhaus Großenenglis: Samstag, 19., Sonntag, 20., und Sonntag, 27. November, jeweils ab 15.30 Uhr.

Von Gunda Hintzmann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare