Alles dreht sich um den Apfel

+
Werben seit Wochen für das Appelfest: Banner an den Ortseingängen.

Am 11. Oktober startet in Melgershausen das erste Appelfest. Die aktiven Mitglieder des Vereins zur Heimat- und Brauchtumspflege Melgershausen e.V. (VHB), haben sich für diesen Tag auf Icken Hof einiges vorgenommen.

Der Verein bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Saftmobil die eigenen Äpfel zu Saft verarbeiten zu lassen. Wer dieses Angebot nutzen möchte, kann ab 11 Uhr auf Icken Hof kommen. Der Saft wird direkt nach dem Pressen in das vom Saftmobil gestellte Bag-in-Box-System gefüllt, in dem sich der Saft bis zu 18 Monate hält. Es handelt sich dabei um ein reines Naturprodukt, dem Saft werden keinerlei Zusatzstoffe oder Wasser hinzugefügt.

Der Preis für die Herstellung und die Aufbewahrungsbehälter beträgt für fünf Liter 4,80 Euro, für zehn Liter 8 Euro. Natürlich wollen die Mitglieder des VHB auch eigenen Saft herstellen lassen. Dafür wurden viele Apfelbäume in der Gemarkung ersteigert. Die Ernte soll von Mittwoch, 8., bis Freitag, 10. Oktober, jeweils ab 15 Uhr erfolgen. Hierzu benötigen die Vereinsmitglieder noch Helfer. Treffen ist an diesen Tagen jeweils um 15 Uhr auf Icken Hof. Den größten Teil des hergestellten Saftes wollen die Vereinsmitglieder an die Kindergärten und Altersheime in der Stadt Felsberg verteilten. Den Reinerlös des Festes wird der Verein traditionsgemäß für Aktionen und Verschönerungen im Heimatort verwenden.

Download

PDF der Sonderseite Apfelfest Melgershausen

Im Rahmenprogramm bietet der Verein frische Apfelpfannkuchen, Kaffee und Kuchen und Kartoffelbratwurst vom Grill an. Für die Kinder steht eine Hüpfburg und das Spielmobil auf Icken Hof. Sie können sich außerdem schminken lassen. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.