Guxhagen entscheidet über Zukunft

Verkauf Albshäuser Feuerwehrhaus: Alt, aber sehr gefragt

+
Wahrzeichen von Albshausen: Das Feuerwehrhaus.

Albshausen. Albshausen ist derzeit mit der Ausstattung des neuen Feuerwehrhauses beschäftigt. Es geht um Details wie einen Fahnenschrank, Vitrinen für Pokale und die Installation von Feuerwehrlöschern.

Vielleicht 50 Meter Weg liegen zwischen Alt- und Neubau. Am ausgedienten Gebäude mit seiner weithin sichtbaren Feuerwehrmann-Figur auf dem Dach hängt viel Herzblut im Dorf. 1956 war es von der Dorfgemeinschaft in Eigenleistung errichtet worden. Viele Jahre hinweg hatten die Einwohner dort ihre Kühlfächer. Außerdem ist das Gebäude zum Wahrzeichen von Albshausen geworden und ziert beispielsweise den Albshausener Teller der Gemeinde.

Vor diesem Hintergrund hat der Ortsbeirat laut Ortsvorsteher Ulrich Wiegand einen Beschluss gefasst. Mit dem stimmt das Gremium einem Verkauf des Gebäudes zu. Zugleich wird der Wunsch formuliert, Gebäudeteile weiter nutzen zu dürfen.

Das betrifft laut Wiegand einen noch funktionierenden Kühlraum, der sich bei Dorffesten zum Lagern von Essen und Getränken und im Alltag als Lagerraum für Technisches Gerät anbietet. Ein Traum wäre es laut Wiegand außerdem, wenn sich die Jugendwehr künftig im alten Feuerwehrhaus treffen könnte.

Im Guxhagener Rathaus sieht Bürgermeister Edgar Slawik Chancen für den Vorstoß. Der Gemeindevorstand werde sich in einer seiner nächsten Sitzungen mit dem Verkauf des Gebäudes befassen. Dabei sei es nicht ausgeschlossen, dass beispielsweise eine Einzelperson aus der Ortschaft ins Grundbuch eingetragen werde und zugleich etwa ein Förderverein das ortsbildprägende Gebäude für die Dorfgemeinschaft mit pflege und verwalte. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare