Von altem Trödel bis zu wertig und edel

+
Zauberhafte Fundgrube für Entdecker und Sammler: Gloria Jesch und Wolfram Bauer stehen inmitten ihrer gehorteten Schätze mit Stücken aus drei Haushalten.

Vor eineinhalb Jahren kauften Wolfram Bauer und Gloria Jesch in Seigertshausen einen Bauernhof und zogen mit Sack und Pack um. Ein Umzug ist immer auch ein guter Zeitpunkt, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Was kommt mit ins neue Haus, von welchen Sachen kann man sich, wenn vielleicht auch schweren Herzens, trennen. Bei den beiden 65-Jährigen füllte sich nach der Bestandsaufnahme eine ganze Scheune – von Krimskrams und Trödel bis wertig und edel.

Bildergalerie

Marktplatz: Von altem Trödel bis zu wertig und edel

Am Wochenende veranstalten die Neu-Seigertshäuser auf ihrem Hof darum einen großen Flohmarkt. Teilweise seien es noch Sachen der Eltern, sagt Wolfram Bauer und lässt seinen Blick über die Regale schweifen. Die zum Verkauf angebotene Menge schätzt der 65-Jährige auf den Inhalt von gut 30 Umzugskartons: „Es sind Sachen aus drei Haushalten.“

Der Erlös aus dem Flohmarkt komme zu hundert Prozent dem Tierschutz zugute, betonen Bauer und Jesch. Neben den Tierheimen in Beuern und Alsfeld soll konkret auch PETA-Deutschland und die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ von dem Verkauf profitieren.

Die Scheune des Paars ist eine wahre Fundgrube für Sammler und Entdecker. Dort gibt es zum kleinen Preis nicht nur Alltagsgegenstände, Gründerzeitmöbel, Bilderrahmen, goldene Türklinken oder Porzellanwaren, sondern auch ziemlich außergewöhnliche Sachen.

Zauberhaftes

Er habe früher intensiv gezaubert, verrät der Seigertshäuser und fügt mit einem verschmitzten Lächeln an: „Ich verkaufe aber keine Zauberartikel. Die darf man nur an andere Zauberkünstler verkaufen.“ Nachwuchszauberer werden in der Scheune trotzdem fündig: Es gibt eine beeindruckende Anzahl Zylinder, Fräcke, sogenannte Wahrsagerkristallkugeln und Zauberkästen für Kinder. Für angehende Zauberer hat Wolfram Bauer sicherlich auch noch den einen oder anderen Tipp parat.

Gesellschaftsspiele

Wem der Sinn nach Unterhaltung steht, sollte sich unbedingt die große Sammlung mit verschiedenen preisgekrönten Gesellschaftsspielen anschauen. Er habe von seinem Bruder mindestens 20 Jahre lang das „Spiel des Jahres“ bekommen, erinnert sich der 65-Jährige: „Die Sammlung geht bis ins Jahr 2000.“

Ganz hinten in der Scheune warten ein Puppentheater, ein Kinderwagen und ein großer Kaufmannsladen aus den 1950er Jahren auf neue Besitzer. Den Kaufmannsladen habe er damals für seine Tochter gekauft und komplett überarbeitet, sagt Wolfram Bauer. Gloria Jesch trennt sich von einem großen Sortiment Indianerperlen und schicken Filzohrringen. Sie habe mal Perlenschmuck hergestellt, erzählt die 65-Jährige: „Jetzt werde ich mich auf das Töpfern beschränken und gebe das Hobby auf.“

Wer in nächster Zeit einen Umzug plant und auf der Suche nach Kartons ist, sollte am Wochenende auf alle Fälle einen Abstecher in den Neukirchener Stadtteil machen. Rund hundert Umzugskartons können ebenfalls käuflich erworben werden.

Der Hof- und Scheunenflohmarkt findet am 26. und 27. August jeweils von 13 bis 17 Uhr in Seigertshausen in der Hauptstraße 18 statt. (zmh)

Von Matthias Haaß

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.