Die alten Helden geben wieder Gas

Rocker aus der Region treten in der Fritzlarer Stadthalle auf

Sie rocken auch in diesem Jahr wieder: Die Band Rockmaschine dreht beim Auftritt in der Fritzlarer Stadthalle am 29. Dezember die Regler wieder voll auf. Archiv oto: Büchling

Fritzlar. Das wird wieder ein Jahresausklang, bei dem man es krachen lassen kann: Am Dienstag, 29. Dezember, treten wieder die alten Rocker-Helden in der Fritzlarer Stadthalle auf und präsentieren handgemachte Musik.

Die Veranstaltung richtet sich nicht an eine bestimmte Zielgruppe, sondern an alle Musikfreunde: Die Helden wollen ein Fest der Generationen feiern, heißt es in der Ankündigung. Das Programm biete wieder so ziemlich das Beste, was die Nordhessische Musikszene zu bieten habe, kündigt Kalle Paltinat vom Organisationsteam an. Die Zuschauer werden bis in die späten Nachtstunden von fünf Bands mit Musik vom Feinsten unterhalten.

Das Event steht unter dem Motto „Best of 70th and 80th“ und es sich soll ein wenig frischer als bislang präsentieren. Neben der gewohnt gut gecoverten Rockmusik internationaler Künstler sind am 29. Dezember auch Musiker dabei, die deutsche Künstler interpretiert.

Prädestiniert dafür ist die Band „Müller, Meier, Schulze“. Sie covert deutsche Künstler so gut, dass sie mittlerweile fester Bestandteil der großen, internationalen Skisprungveranstaltung in Willingen ist. Bei „Müller, Meier, Schulze“ gehen die Veranstalter davon aus, dass sie in Fritzlar das Publikum zum Toben bringen werden.

Bereits zum dritten Mal mit dabei ist die Truppe um Ulf Gottschalk. Seine Band „Rockmachine“ will die Köpfe zum Nicken, die Füße zum Wippen und die Gesichter zum Strahlen bringen

Zum ersten Mal dabei ist die weit über Nordhessen bekannte Band. „Wild Night“ mit ihrem Frontmann Jens Walkenhorst aus Harle. Die Musiker freuen sich, dieses Jahr in der Stadthalle dabei zu sein.

Natürlich darf der Nachwuchs des Rock-Events nicht fehlen. „Flash Bat in the roof“ setzen nicht nur rein optisch mit deren Sängerin Kim Hermann ein Glanzlicht, sie bereichern mit ihrer frischen Art die Veranstaltung.

Das macht auch die Steven-Stealer-Band, Nordhessens Coverband Nummer 1: Sie stellt beim Konzert zwischen den Jahren dann auch ihren neuen Sänger vor, mit dem sie die größten Hits der Rockgeschichte in gewohnter und perfekter Weise spielen werden.

Es ist mittlerweile das 11. Rockkonzert, das die alten Helden zwischen den Jahren in Fritzlar geben. An Attraktivität hat es nichts verloren: Auch in diesem Jahr soll das „Fest der Generationen“ ver wieder beste Unterhaltung bei guter Laune in lockerer Atmosphäre bieten, teilt Paltinat mit.

Er empfiehlt, sich rechtzeitig Karten zu sichern: Die Erfahrung aus den Vorjahren zeige, dass das Event meist binnen einer Woche ausverkauft ist. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro und der Abendkasse 12 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Kartenvorverkauf: In Fritzlar: Intersport Theis, Musikhaus Faupel, Uschis Wollstube und Turmschänke. Autohaus Kahl in Wabern, Piazza Vita & Vespa in Homberg. E-Mail: best0f7080@aol.com

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare