Bunte Bühne Großenenglis begeistert mit Aschenputtel-Interpretation

+
Junge Truppe: „Rosalie und die Täubchen erzählen von Aschenbrödel“ heißt das Stück, das die Darsteller der Bunten Bühne Großenenglis an den nächsten beiden Sonntagen zeigen werden. Mit dabei sind (vorne) Anna-Lena Bott als Aschenputtel, David Vesper als Prinz sowie (hinten von links) Til Unzicker und Joschua Brauer als Jäger. 

Großenenglis. Wer kennt es nicht, das Märchen von Aschenputtel? Sätze wie „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen" und „Ruckedigu, Blut ist im Schuh" hat jedes Kind schon einmal gehört. 

Die Bunte Bühne Großenenglis hat sich den deutsch-tschechischen Film „Drei Nüsse für Aschenbrödel" zur Grundlage genommen, um daraus ein Theaterstück zu machen.

Andrea Becker-Bott schrieb den Text für die 19 jungen Darsteller im Alter von neun bis 18 Jahren um und hat das romantische Märchen zu einer eineinhalbstündigen Bühnenfassung gemacht.

Wie in dem klassischen Märchen der Brüder Grimm wird das arme Aschenbrödel von den bösen Stiefschwestern drangsaliert und verspottet. Doch Aschenbrödel trifft auf den Prinzen, der sich in sie verliebt und sie schließlich heiraten will. Da helfen auch die Versuche der Stiefmutter und Stiefschwestern nichts, den Prinzen für sich selbst zu gewinnen. Erzählt wird die Geschichte in Großenenglis von der Eule Rosalie und den Täubchen.

Am 1. und 8. November 2015 wird das Stück „Rosalie und die Täubchen erzählen vom Aschenbrödel“ jeweils um 15.30 Uhr im Bürgerhaus aufgeführt. Bei der Premiere am kommenden Sonntag gibt es außerdem schon ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen von den Landfrauen.

Die Karten werden zu den Aufführungen verkauft und sind im Vorverkauf beim Lebensmittelmarkt Dieter Mette, bei Rita Vesper (Tel. 05682 4792) sowie Andrea Becker-Bott (Tel. 05682 730428) zu haben.

Der Eintritt kostet drei Euro für Kinder und fünf Euro für Erwachsene. (zen)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare