Besonderer Adventsmarkt in Fritzlar entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte

Andrang beim Adventsmarkt in Fritzlars Höfen

Fritzlar. Wer am Wochenende nach Fritzlar fuhr, bemerkte schnell, dass etwas besonderes stattfinden muss: es wurde schnell knapp mit den Parkplätzen. Die zweitägige Veranstaltung „Advent in den Höfen“, organisiert vomFritzlarer Stadtmarketing, lockte wieder viele Besucher aus dem weiten Umfeld in die Dom- und Kaiserstadt.

An manchen der Veranstaltungsorte gab es in den Abendstunden kaum ein Durchkommen. Sieben Höfe, allesamt weihnachtlich illuminiert, lockten mit unterschiedlichen Angeboten und besonderer Atmosphäre. Dazu wechselten Musikgruppen zu allen Standorten.

Während es draußen kalt und windig war, genossen die Besucher in den nach innen verlegten Lokalitäten die wohlige Wärme. Abhilfe schaffen konnten die Besucher mit heißem Glühwein, der in mancher Lokalität eine kräftige Duftnote hinterließ. Dazu gab es neben kräftiger Verpflegung zahlreiche Stände mit kunsthandwerklichen Accessoires und jede Menge Geselligkeit. Obwohl bisher nur etwa zwei Drittel des Marktplatzes wieder begehbar sind, war Fritzlars gute Stube der Dreh- und Angelpunkt bei der neuerlichen Ausgabe von Advent in den Höfen.

Von Peter Zerhau

Großer Andrang bei Advent in den Höfen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare