Über 250 Gäste feierten mit den Aktiven Karneval – Peppiges Programm

Anekdoten aus dem Dorf

Zwei Häschen: Jennifer und Sarina Hanse.

Obervorschütz. „Da sin mer dabei…”, das hatten sich am Samstag die Besucher des Obervorschützer Karnevals vorgenommen. Mehr als 250 Närrinnen und Narren waren in den großen, bunt geschmückten Saal des Gasthauses Garnys gekommen (ehemals Scherp), um seiner Hoheit, König Karneval, zu huldigen.

Da sah man niedliche Hoppelhäschen, schnurrige Katzentierchen, schöne Vampirladys und hier und da auch mal ein paar schunkelnde Freibeuter der Meere. Sie alle erlebten ein peppiges Programm, das sich mit Auftritten der Aerobic-Kids und Girls, Marschtänzen, einer Fahrt ins Blaue der Jungs und Mädels der Feuerwehr, einer „synchron-schwimmbeflügelten“ Einlage des Kirmesteams, einem neckischen Männerballett mit 16 hübsch behaarten Beinchen und einem köstlich angerichteten, nordhessischen Dinner for One, durchaus sehen lassen konnte.

Ach ja, nicht zu vergessen auch die vier Plaudertaschen von der Obervorschützer Müllabfuhr, Horst Blum, Werner Hempel, Willi Mildner und Theo Troll. Übers Jahr hatten sie nicht nur den gesamten Unrat der Gemeinde, sondern auch so manch menschliche Anekdötchen eingesammelt.

Weicher Busen

Wie etwa die Begegnung des Stadtbrandinspektors. Er hatte während eines Einsatzes versehentlich eine Dame mit dem Ellenbogen angerempelt. Seine Entschuldigung: „Wenn Ihr Herz so weich ist wie Ihr Busen, dann werden Sie mir sicherlich verzeihen.” Darauf die Dame: „Wenn Ihr bestes Stück so hart ist wie Ihr Ellenbogen, dann gebe ich Ihnen meine Telefonnummer.”

Kürzlich, so Müllmann Willi, habe er bei der VR-Bank das Schild gelesen: „Wir machen für Sie ein kleines Vermögen.” Da habe er Bänker Reinhold Scherp gefragt, wie das denn wohl gehe. Seine Antwort: „Du musst vorher ein großes gehabt haben.”

Durchs mit Lichteffekten gepeppte Programm mit rund 90 Akteuren führten Marco Börner und Simone Höhne.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Obervorschützer Vereinsgemeinschaft.

Von Rosemarie Först

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare