Am frühen Freitagmorgen

Angriff auf mehrere Menschen: Polizei erschießt Mann in Fulda

+
Die Scheibe der Bäckerei, vor der der Mann randaliert hatte, ist im Eingangsbereich großflächig beschädigt.

Fulda. Bei einem Einsatz hat die Polizei einen Mann erschossen. Er hatte vor einer Bäckerei in Fulda mehrere Menschen angegriffen und teilweise schwer verletzt.

Die Polizei hat in Fulda einen Mann erschossen, der zuvor vor einer Bäckerei, die sich in der Flemingstraße befinden soll, mehrere Menschen angegriffen und teilweise schwer verletzt haben soll. Bei den Opfern habe es sich nach ersten Erkenntnissen um Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer gehandelt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen.

Die Attacke habe sich gegen 4.20 Uhr ereignet. Als die Polizei am Tatort eingetroffen sei, habe der Mann die Beamten sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert, sagte die Sprecherin. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Ob der Angreifer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, sei noch unklar.

Hintergründe noch völlig unklar

Die Bäckerei hatte laut Polizei zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Die Tat habe sich vor dem Laden ereignet. Die Hintergründe des Angriffs seien noch unklar. Auch detaillierte Informationen zum Täter gebe es noch nicht.

Das hessische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Fulda haben den Angaben zufolge die Ermittlungen übernommen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion