Stellvertretender Kommandeur verlässt Regiment

Appell: Angetreten zum Abschied

Hans-C.

Schwarzenborn. Das Jägerregiment 1 trat auf dem Sportplatz der Knüll-Kaserne in Schwarzenborn an, um den stellvertretenden Regimentskommandeur, Herrn Oberstleutnant Hans-Christoph Grohmann, aus dem Regiment zu verabschieden.

Oberstleutnant Grohmann (45) war im August 2008 von der Offizierschule des Heeres nach Schwarzenborn versetzt worden. Mit seiner Familie lebte er in Treysa. Seitdem führte er als Stellvertreter des Regimentskommandeurs in dessen Abwesenheit das Jägerregiment 1 mit seinen ca. 1650 Soldaten, die teils in Schwarzenborn, teils in Hammelburg stationiert sind. Höhepunkt seiner Dienstzeit in Schwarzenborn war der Einsatz als Kommandeur der Quick Reaction Force – der schnellen Eingreiftruppe in Nordafghanistan – den er mit Soldaten des Jägerregiments von Oktober 2009 bis April 2010 bewältigt hat. Dafür verlieh ihm der Regimentskommandeur, Herr Oberst Matz, die Ehrennadel des Jägerregiments 1 in Gold.

Oberstleutnant Grohmann wurde in das Einsatzführungskommando der Bundeswehr nach Potsdam versetzt, wo er in der Abteilung Afghanistan die gesammelten Einsatzerfahrungen einbringen soll. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare