300 Gäste besuchten ein Abschlusskonzert der Musikschule Schwalm-Eder Nord

Applaus für Kinderoper

Schön kostümiert: Die Kinder betraten die Bühne als Hexen, Engel und Hänsel und Gretel. Foto: nh

Körle. 300 Gäste besuchten jetzt ein Abschlusskonzert der Musikschule Schwalm-Eder Nord in der Berglandhalle. Dort bot die Abteilung Musikalische Frühförderung die Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck in einer Fassung für Kinder.

Das Musikschulorchester unter der Leitung von Harald Renner begleitete die Aufführung. Thomas Wiegand und seine Schülerinnen Katharina Voigt, Barbara Will und Astrid Gerhold traten als Gesangssolisten auf.

Die Kinder hatten unter der Leitung von Verena Weber, Susanne Schale und Ilse Kamper Tänze zu den Liedern der Oper einstudiert. Ihre Eltern hatten sie passend zur Oper eingekleidet, als Hexen, Väter, Hänsel, Gretel und Engel.

Die Kinder waren mit großem Ernst bei der Sache und hatten nach ein paar Schritten anfängliches Lampenfieber schnell vergessen, heißt es in einer Mitteilung. Lang anhaltender Applaus sei die wohlverdiente Belohnung für den monatelangen Einsatz gewesen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare