Landgasthof Bechtel versetzte den Hintertuxer Gletscher ins Mittelgebirge

Aprés Ski-Party in Zella wie in den Alpen

+
Quartett in Feierlaune: Lisa Winter, Madeleine Seibert, Vicky Schneider und Elena Dörr (von links) trotzten der Kälte.

Zella. Mit guter Stimmung und lauter Musik trotzten die Besucher in Zella der Kälte: Nachdem sie im letzten Jahr ausgefallen war, veranstaltete das Hotel Bechtel am Samstagabend wieder die beliebte Aprés-Ski-Party.

Das Wetter hatte es gut gemeint mit den Veranstaltern. Viele Besucher waren im dichten Schneefall nach Zella gekommen, um dort wie in den Tiroler Alpen zu feiern. Zelt und Blockhaus waren gut gefüllt. Das Publikum war gut gemischt, Jung und alt hatten sich in Winterkleidung geworfen und waren zu Fuß oder mit dem Auto gekommen, um zusammen zu feiern.

Auf der Bühne sorgte DJ Mox vom Hintertuxer Gletscher für Stimmung. Er animierte die Gäste zum Mitsingen und Tanzen. Es wurde ein bunter Mix aus Party-Klassikern und Aprés-Ski Hits gespielt. Gegen 22 Uhr trat dann Ina Colada als Stargast auf. Die Stimmungssängerin ist regelmäßig in dem Lokal „Bierkönig“ auf Mallorca zu sehen und konnte sich seit 2008 auch schon mit mehreren Liedern in den deutschen Charts platzieren.

Im vergangenen Jahr hatte man sich, nachdem der langjährige DJ und Schlagersänger Chriss Tuxi bei einem Autounfall tragisch ums Leben gekommen war, dazu entschlossen die Veranstaltung ausfallen zu lassen.

Um den Hintertuxer Gletscher in die Schwalm zu holen, wurde das Blockhaus des Hotels in eine Tiroler Skihütte verwandelt. Dazu wurden österreichische Alkoholspezialitäten ausgeschenkt. Auch die Gäste hatten sich dem Motto angepasst und waren zum Teil in Skianzügen und warmen Jacken gekommen.

Dick eingepackt mit Mütze und Handschuhen, feierten sie alle ausgelassen.

Von Kristian Knauff

Fotos der Aprés Ski-Party

Aprés Ski-Party in Zella

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare