Junge Heizungsbauer erhielten ihre Gesellenbriefe - Daniel Discher Prüfungsbester

Sie arbeiten für die Energiewende

Erfolgreich in ihrem Beruf: Zehn junge Handwerker haben ihre Prüfung als Anlagenmechaniker bestanden. Unser Foto zeigt sie mit links Lehrer Michael Breitner, Obermeister Arno Hucke (Zweiter von rechts) und dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses, Joachim Breiding (rechts). Foto: privat

Schwalm-Eder. Von der Energiewende profitieren auch die Betriebe der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Der Beruf biete für junge Leute gute Perspektiven.

Das gelte auch für die zehn Handwerker aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben und ihre Gesellenbriefe erhielten, meinte Innungsobermeister Arno Hucke (Borken- Freudenthal) bei der traditionellen Freisprechungsfeier.

Konzentriert gearbeitet

Für den Gesellenprüfungsausschuss lobte Joachim Breiding (Homberg) die positive Einstellung der jungen Handwerker. Dreieinhalb Jahre hätten sie konzentriert auf das Ziel hingearbeitet, viele Fertigkeiten und viel Wissen zu erlangen, um eine gute Prüfung abzulegen. Als Prüfungsbester wurde Daniel Discher aus Melsungen (HM Haustechnik Melsungen Service GmbH, Melsungen) ausgezeichnet. Ferner haben bestanden: Nils Fuhrmann, Felsberg (Thomas Schäfer, Wabern-Niedermöllrich); Andreas Hanelik, Körle (HKW Wärmepumpentechnik GmbH, Körle); Maximilian Kauk, Körle (HKW Wärmepumpentechnik GmbH, Körle); Lars Pascal Landau, Homberg (Torsten Landau, Homberg); Patrick Platte, Felsberg (Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, Homberg / Kooperationsbetrieb: Lohner Heizungsbau, Fritzlar-Lohne); Pascal Raue, Gudensberg (LET-Löwer & Co. GmbH, Fuldabrück-Dörnhagen); Kevin Reyer, Melsungen (Reiner Skirde, Melsungen); Oliver Wahl, Spangenberg (Norbert Wahl, Spangenberg); Adrian Zieba, Spangenberg (Stefan Martin, Spangenberg-Nausis).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare