Spurrillen A 44: Sanierung bald abgeschlossen

Arbeiten neigen sich dem Ende zu

Zierenberg. Die Sanierungsarbeiten auf der A 44 zwischen der Anschlussstelle Kassel Wilhelmshöhe und Zierenberg schreiten voran.

Nach Angaben von Reinhard Banse vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) sollen ab Montag, 28. November, bereits die Verkehrssicherheitsvorrichtungen für die Baustellen zurückgebaut werden. Geplant ist, dass die Strecke in Richtung Dortmund ab dem 3. Dezember eingeschränkt wieder frei ist.

Auf dem vier Kilometer langen Teilstück in Gegenrichtung werden derzeit Markierungsarbeiten ausgeführt, die voraussichtlich zum Ende der Woche abgeschlossen sein werden. Danach, ab dem 28. November, sollen die Schutzplanken neu installiert werden. In diesem Zusammenhang kann es laut Banse bis zum 14. Dezember teilweise zu einspuriger Verkehrsführung in Richtung Kassel und damit zu Behinderungen kommen. Das gleiche gelte für die Strecke in Richtung Dortmund, wo ab dem 3. Dezember ebenfalls die Schutzplanken angebracht werden.

Die Arbeiten an der A 44 waren nötig geworden, um die Spurrillen auf vier Kilometern Länge in beiden Richtungen zu beseitigen. Begonnen haben die Arbeiten Anfang Juli dieses Jahres. Zum 23. Dezember soll die Sanierung fertig gestellt sein. Gesamtkosten: sechs Millionen Euro. (veg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare