Quote nun bei 4,8 Prozent

Arbeitslosenzahlen im Wolfhager Land sinken nur leicht

Wolfhager Land. Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Wolfhagen hat sich im September im Vergleich zum Vormonat um 75 auf 996 Personen verringert. Das waren 110 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 4,8 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 4,2 Prozent.

Dabei meldeten sich 171 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 44 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 245 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 36). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2016 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 26 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; demgegenüber stehen 1879 Abmeldungen von Arbeitslosen (minus 139).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 1 Stellen auf 123 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 17 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im September 41 neue Arbeitsstellen, acht weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 400 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 152.

„Mit der nachlassenden Einstellungsdynamik bekommt der heimische Arbeitsmarkt zunehmend die Folgen der abgeschwächten Erwartungen der Unternehmer zu spüren“, so Detlef Hesse, Leiter der Arbeitsagentur Kassel. Betroffen waren vornehmlich exportorientierte Unternehmen wie zum Beispiel die Automobil- oder Solarindustrie, die leichte Einschränkungen zeigten. Die konjunkturelle Verlangsamung schlägt sich allerdings nicht in allen Bereichen nieder, da die Inlandsgeschäfte für die meisten Firmen weiterhin günstig laufen.“ (nh/uli)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare