Armtraining: Klinik erweitert ihre Therapie

Bad Wildungen. In der Asklepios-Klinik Fürstenhof ist das Therapieangebot um das funktionelle Armtraining im Einsatzbereich von Schulter, Ellenbogen, Handgelenk und Fingergelenk erweitert worden. Das Training für Schlaganfallpatienten findet sechs Mal wöchentlich statt und dauert jeweils 30 Minuten.

„In dieser Zeit werden unterschiedliche Übungen absolviert. Im Box und Block-Test muss der Patient mit dem betroffenen Arm Holzklötze von einer Seite einer Box auf die andere legen“, erläutert Therapieleiterin Cornelia Janke.

Auch die Übungen mit dem Hand-Tutor hätten sich als besonders effektiv erwiesen. Hierbei könne der Patient mit einem flexiblen Handschuh mit eingebauten Bewegungssensoren spielerisch seine Therapie-Erfolge auf dem Bildschirm verfolgen.

Durch regelmäßiges Wiederholen der Übungen soll bei den Patienten eine Funktionsverbesserung des Körperteils erzielt werden. Dr. Matthias auf dem Brinke, Chefarzt der Neurologie: „Durch Studien wurde belegt, dass diese repetitive Art des Arbeitens eine positive Entwicklung begünstigt.“ (zcm/nh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare