Schüler der Elbetalschule machen bei Zirkusprojekt mit – zwei Vorführungen

Artistik statt Algebra

Kinder machen Zirkus: Gemeinsam mit den Ziegen Heidi und Peter stehen Kinder der Naumburger Elbetalschule in der Manege. Das Zirkusprojekt wird von der HNA mit unterstützt. Fotos: Ricken

Naumburg. Auf dem Stundenplan der Elbetalschüler stehen Ziegendressur, Bauchtanz und Luftakrobatik. Statt im Klassenraum auf den Stühlen zu sitzen, hüpfen, tanzen und flitzen die Grundschüler durch die Manege. Denn mitten auf dem Schulhof steht eine echtes Zirkuszelt.

In der Naumburger Elbetalschule schnuppern die Kinder eine Woche lang Zirkusluft. Das pädagogische Projekt mit dem Mitmachzirkus Bellissimo wird von der Aktion Kinder für Nordhessen finanziert.

Mit Feuereifer sind die Kinder bei der Sache. Als Marcello und Silvia Maatz die Schüler für die Programmpunkte aufteilen, gehen alle Finger nach oben. Johanna und Fabian sind in die Ziegen verliebt. Beherzt führen sie Heidi und Peter am Manegenrand entlang. Viele Hände streicheln die Ziegen. Kuscheln mit Pferd Neele, den Hunden und Ziegen ist ausdrücklich erlaubt.

Johanna feuert Ziege Heidi an und lässt sie über ein Gestell balancieren. Nebenan herrscht bei den Bodenartisten höchste Konzentration. Vorsichtig bauen sich die kleinen Artisten zur Bodenpyramide auf. Von den Mitschülern auf den Zuschauerrängen gibt es tüchtig Beifall.

Doch vor der Kür kommt die Pflicht. Beim Zeltaufbau haben alle mit angepackt und auch jetzt gibt es außerhalb der Manege viel zu tun: Tiere striegeln und füttern, Kulissen aufbauen, Stühle stellen. Alles muss sitzen, denn im Zirkus Bellissimo gibt es in dieser Woche auch zwei echte Vorstellungen.

Was die Kinder gelernt haben, zeigen sie Eltern, Mitschülern und allen Interessierten am Donnerstag, 17. und Freitag, 18. November, jeweils ab 18 Uhr, auf dem Schulgelände. Der Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare