Arzt am Steuer: Laster fuhr Fußgänger an

Jesberg. Nach einem missdeuteten Handzeichen fuhr ein 62-Jähriger am Samstag in Jesberg mit einem Lkw einen Mann an. Der Fußgänger erlitt einen Wadenbeinbruch. Fachkundige Erste Hilfe leistete am Unfallort der Lkw-Fahrer: Wie die Polizei am Samstagabend berichtete, ist der Jesberger nämlich Arzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.35 Uhr in der Bergstraße. Wie ein Beamter schilderte, war der 62-Jährige dabei, vor seinem Haus von einem Traktor-Anhänger Holz abzuladen.

Als sich der Laster in Fahrtrichtung Schlossberg näherte, stoppte der Fahrer zunächst, um die Passierbarkeit der Engstelle zu prüfen, so der Polizeibericht. Die warnenden Handzeichen des 63-Jährigen habe der Fahrer dann wohl missverstanden, fuhr an und geriet mit der rechten Fahrzeugseite an das linke Bein des Anwohners, der sich inzwischen umgedreht hatte.

Der 62-Jährige wurde im Krankenhaus versorgt, das er nach wenigen Stunden wieder verlasen konnte. Sachschaden gab es laut Polizei nicht. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare