Parkhaus an Kasseler Straße ab Montag nutzbar

Asklepios beginnt in Melsungen mit Erdarbeiten für Klinikum

+
Ärztehaus in Melsungen: Die Bauarbeiten für das neue Krankenhaus in Melsungen beginnen.

Melsungen. Nach zahlreichen Verzögerungen beginnen die Bauarbeiten für das neue Krankenhaus in Melsungen.

Asklepios lässt derzeit Bodenproben nehmen, um den Erdaushub vorzubereiten. „Wir wollen noch in diesem Jahr die Erdarbeiten ausschreiben“, sagt Dr. Dagmar Federwisch, Geschäftsführerin der Asklepios Kliniken im Schwalm-Eder-Kreis.

Im Februar sollen die Arbeiten vergeben und mit dem Aushub begonnen werden. Dieser Zeitplan gelte für die Annahme einer stabilen Wetterlage. Arbeiten auf einer Winterbaustelle könnten sich auch schon mal verzögern, sagt Federwisch. Deutlich weiter sind die Arbeiten am Parkdeck. Am gestrigen Mittwoch hat das Melsunger Bauunternehmen Sippel Bau das Parkhaus an Asklepios übergeben. „In den kommenden Tagen werden die Parkplätze markiert“, sagt Andrej Usbeck, Leiter der Wirtschaftsabteilung und Technik bei Asklepios.

Zum Start der kommenden Woche könne das Parkhaus mit mehr als 160 Parkplätzen zur Benutzung freigegeben werden. Je nach Markierungsarbeiten stehen bis zu 166 Plätze zur Verfügung, davon sechs bis acht Behindertenparkplätze.

Vorgesehen ist das Parkhaus für Mitarbeiter und Besucher des Krankenhauses.

Das Parkdeck hat zwei Ebenen. Die Ebene Null befindet sich auf dem Niveau der Kasseler Straße. Die Zufahrt ist über den Brauereiweg möglich. Dort werde in der kommenden Woche noch eine Schranke installiert und der Kassenautomat in Betrieb genommen, sagt Usbeck. Die Gebühren im Überblick: die ersten 30 Minuten sind frei, jede weitere Stunde kostet 50 Cent, ein Tag maximal fünf Euro.

Die Schlussrechnung stehe noch aus, aber der Kostenrahmen von 1,5 Millionen Euro werde eingehalten, sagt Usbeck. Der Krankenhausneubau kostet bis zu 40 Millionen Euro, 15 Millionen Euro kommen als Förderung vom Land.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare