Positive Mitgliederentwicklung im VdK-Ortsverband Jesberg – Elf Ehrungen

Auch Jüngere suchen Rat

Ehrungen beim VdK: (von links) Dieter Dörrbecker, Anette Schmidt, Markus Nothacker und Karl-Heinrich Margraf, Ortsverbandsvorsitzender. Foto: Privat

Jesberg. Die positive Mitgliederentwicklung und die zunehmende Anzahl der langjährigen Mitglieder standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Jesberg, die im Maximilianschloss in Jesberg. stattfand.

Während die Mitgliederzahl nunmehr bei 101 liegt, stieg auch die Zahl der zu ehrenden langjährigen Mitglieder auf elf.

Für 25 Jahre wurden Anette Schmidt und Dieter Dörrbecker geehrt, für zehn Jahre Ulrike Löwenstein, Bernd Rauthe, Reinhard Becker, Klaus Wiegand, Günter Gössel, Dorothee Hempel, Sylvia Hellauer, Hartmut Schäfer und Markus Nothacker. Karl-Heinrich Margraf, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Jesberg, zog zur Arbeit im abgelaufenen Jahr eine positive Bilanz. In seinem Jahresbericht betonte er, dass sich die Altersstruktur der Mitglieder nach unten verschiebe, da immer mehr jüngere Jahrgänge Rat und Hilfe beim VdK suchten und dem Verein letztlich beitreten würden. Dies bestätigte auch Gastredner Ernst Feuersänger vom VdK-Kreisverband. Feuersänger berichtete, dass die Geschäftsstelle Fritzlar mittlerweile drei Mitarbeiterinnen habe, die etwa im Jahr 2010 allein 1900 Beratungen absolvierten und 465 Anträge bei verschiedenen Institutionen stellten.

Mittlerweile sei auch in der Kreisstadt Homberg eine VdK-Geschäftsstelle eingerichtet worden. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare