Vorbereitung auf den Viehmarkt

Auf Einkaufstour in Wolfhagen für die Lotterie

Shoppingtour: Zusammen mit den verantwortlichen städtischen Mitarbeitern kauften die Mitglieder der Marktkommission in der örtlichen Geschäftswelt für über 13 000 Euro die Gewinne der Wolfhager Viehmarktslotterie ein. Foto: Michl

Wolfhagen. Die Gewinne für die Wolfhager Viehmarktslotterie sind besorgt, Lose können bereits gekauft werden. 

Gut zu Fuß mussten sie schon sein, die ehrenamtlichen Mitglieder der Marktkommission der Stadt Wolfhagen. Denn zusammen mit den städtischen Mitarbeitern Andreas Schmidhuber, Björn Bachmann, Michelle Schiffer und Praktikant Robin Ritter waren sie jetzt wieder bei ihrem langen Marsch kreuz und quer durch die Wolfhager Kernstadt-Geschäftswelt auf Shoppingtour unterwegs.

Aufgeteilt in zwei Gruppen kauften sie die für die diesjährige Viehmarktslotterie ausgelobten über 200 Sachpreise im Gesamtwert von über 13 000 Euro ein. Das viertägige Heimatfest der Stadt Wolfhagen und des Wolfhager Landes findet in diesem Jahr nach der Eröffnung mit Bieranstich und Musik durch den Herold mit der Verkündigung der Viehmarktsgesetze auf dem Marktplatz inzwischen zum 181. Mal statt. Gefeiert wird vom 19. bis 22. Juli auf dem Festgelände Liemecke.

Beim Einkauf der Gewinne müssen sich die Mitglieder der Marktkommission an klare Vorgaben halten. In den jeweiligen Geschäften kaufen sie die von ihnen ausgesuchten Artikel zu den dort ausgezeichneten Ladenverkaufspreisen. Handeln und feilschen um Nachlässe oder Rabatte sind nicht erlaubt, zudem muss jeder ausgewählte Artikel mindestens das Doppelte des Lospreises betragen. Dieser beträgt weiterhin pro Los zwei Euro. Seit einer Woche sind die Viehmarktslose für jedermann in den mit einem entsprechenden Plakat gekennzeichneten Geschäften, im Rathaus oder auch bei ehrenamtlichen Losverkäufern erhältlich.

Vor mehreren Jahren beschloss die Marktkommission, den jeweiligen Wert eines Gewinns zu erhöhen. Kommissionsvorsitzender Horst Förste sagt: „Dadurch kommen zwar etwas weniger Sachpreise zur Ausspielung, doch mit dieser Maßnahme der höherwertigen Gewinne wird die Attraktivität der Viehmarktslotterie gesteigert.“

Eine Entscheidung, die Früchte trägt. Denn seitdem konnten alljährlich alle 12 000 in den Verkauf gekommenen Lose restlos abgesetzt werden. Eine Option, die von der Geschäftswelt ins Gespräch gebracht wurde, nämlich den Lospreis um 50 Cent zu erhöhen, um dadurch Mehreinnahmen für den Einkauf von hochpreisigen Gewinnen zu ermöglichen, ist für die Marktkommission derzeit aber kein Thema.

Werden erneut alle 12 000 Lose verkauft, so gibt es bereits einen Gewinner. Denn der Lotterie-Reinerlös von rund 6000 Euro kommt wieder dem Wolfhager Regionalmuseum zugute. Die Ziehung der Gewinn-Nummern erfolgt am Sonntag, 22. Juli, ab 9 Uhr. Die Gewinnausgabe ist ab Mittag in der Verlosungshalle auf dem Festgelände Liemecke. Der Hauptgewinn der Wolfhager Viehmarktslotterie ist traditionell ein Auto, in diesem Jahr ein Hyundai i10. Als zweiter Hauptpreis ist ein E-Bike, als dritter ein Garten-Hängesessel ausgelobt.

Für die Teilnahme am Viehmarktsfestzug, der am Samstag, 21. Juli, 13 Uhr unter dem Motto „Auf Safari durchs Wolfhager Land“ stattfindet, bittet Marktmeister Andreas Schmidthuber um Anmeldungen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare