Ahorn im Trockenstress

Viele Straßenbäume auf dem Wolfhager Teichberg sind schon geschädigt

+
Macht sich um die Straßenbäume Sorgen: Hilmar Bergmann beobachtet in seiner Straße, dass viele Ahornbäume wenig oder gar nicht mehr belaubt sind.

Wolfhagen. Den Straßenbäumen auf dem Wolfhager Teichberg geht es schlecht. Hilmar Bergmann beobachtet den schleichenden Prozess schon seit Jahren.

Hier und da lichten sich die Kronen der Ahorne in der Ahornstraße, in der Hilmar Bergmann, zweiter Vorsitzender der Naturschutzbundgruppe Wolfhagen-Naumburg, wohnt. Einige seien sogar todgeweiht, manche verlieren ihre Blätter schon im August. In diesem Jahr sei es besonders schlimm, sagt Bergmann.

Wassermangel schädigt Bäume

Ein Prozess, der Forstwirt Lars Eskuche von der Stadt Wolfhagen nicht verborgen geblieben ist. Betroffen seien viele der Bäume im Stadtgebiet. In den Straßenzügen des Teichberges, wo die Straßen nach Bäumen benannt sind, zeigten besonders die empfindlichen Arten Schäden und einen Rückgang der Belaubung. „Das sieht man alle 80 bis 100 Meter.“ Aus seiner Sicht kommen viele Faktoren zusammen. Wichtigster Punkt sei der Wassermangel der vergangenen trockenen Jahre. Der Boden auf dem Teichberg speichert zudem wenig Wasser, und die Areale, auf denen die Bäume stehen, sind eng bemessen.

Die Stadt fahre mittlerweile eine ähnliche Linie wie die Forstleute, die im Wald resistentere Arten pflanzten, erklärt Eskuche. Von manchen klassischen Alleebäumen müsse man Abstand nehmen, und leider könnten sich auch Ersatzpflanzungen am Teichberg nicht mehr an den Straßennamen orientieren. Klassische Alleebäume seien zu hitzeanfällig. „Wir pflanzen inzwischen mehr Bäume, die als stress- und hitzetolerant gelten, wie zum Beispiel die Traubeneiche.“ 

Hilmar Bergmann versucht derzeit zumindest, den Bäumen vor seinem Haus zu helfen. Während der Hitzetage hat er die Ahorne gegossen. Er hofft, dass es ihm andere Anlieger gleich tun. Das Salzstreuen im Winter schwäche die Bäume zusätzlich, meint der Naturschützer. Oft werde der mit Salz versetzte Schnee noch an den Bäumen aufgehäuft. Das muss aus seiner Sicht vermieden werden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.