Auflagen wegen Schutzgebiet: Investor legt Tankstellenbau auf Eis

Vorgesehener Bauplatz: Am Ortsausgang von Sand sollte auf der Grünfläche hinter dem Aldi-Markt an der Straße nach Breitenbach die Tankstelle errichtet werden. Foto:  Thon/Archiv

Bad Emstal. Die geplante Tankstelle im Bad Emstaler Ortsteil Sand wird vorerst nicht gebaut. Der Investor, die Raiffeisen-Warenzentrale Kurhessen-Thüringen hat das Projekt auf Eis gelegt. 

Dies bestätigte am Mittwoch Reinhard Stieglitz, Geschäftsführer der Raiffeisen-Warenzentrale Kurhessen-Thüringen.

Der Grund: Die vorgesehene Fläche liegt, was die Planer der Raiffeisen-Warenzentrale laut Stieglitz nicht wussten, zumindest teilweise im Heilquellen-Schutzgebiet. Der Bauantrag, der fix und fertig bei der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Bauamt des Landkreises Kassel, eingereicht worden war, wurde zurückgezogen.

Man hätte Auflagen erfüllen müssen, die das Projekt um einen deutlichen sechsstelligen Betrag verteuert hätten. Eine Rentabilität wäre, so Stieglitz, dann nicht mehr gegeben. (nom)

Mehr dazu in unserer gedruckten Donnerstagssausgabe.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare