Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Fritzlar verleiht Ehrenmitgliedschaft

Auszeichnung für Körber

Für Vereinsarbeit ausgezeichnet: (von links) Ute Talic (Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes) und Dieter Mander (Vorsitzender AWO-Ortsverein) ehren Elfriede Wirth, Manfred Wirth und Irene Meyer-Stoll von der AWO-Schülerhilfe Fritzlar. Foto: privat

Fritzlar. Der Arbeiterwohlfahrtsverein (AWO) in Fritzlar hat sein langjähriges Mitglied Walter Körber mit einer Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Körber ist bereits 1951 in die AWO eingetreten und war von 1994 bis 2012 im Fritzlarer Vorstand tätig.

Neben Walter Körber wurden auch andere Mitglieder der AWO-Fritzlar geehrt. Die Kreisvorsitzende Ute Talic zeichnete Brigitte Langer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft aus. Elfriede und Manfred Wirth erhielten eine Urkunde für den 3. Platz im Wettbewerb „Nähe ist gesund“, den sie durch ihre langjährige Arbeit in der Fritzlarer Schülerhilfe belegten.

Neben den Ehrungen gab es noch weitere Tagesordnungspunkte des Ortsvereins. Der Vorsitzende Dieter Mander erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des im vergangenen Jahr. Vor allem die Unterstützung der AWO-Schülerhilfe war ein großes Anliegen des Vereins. Des Weiteren veranstaltete die AWO einen Workshop für Kinder, in dem diese lernten Stoffcollagen zu gestalten. Und wie schon in den vergangenen Jahren wurde die „Fritzlarer Tafel“ vom AWO-Ortsverein unterstützt. Außerdem förderte der Verein den Kindergarten und die Grundschule in Züschen, die Fritzlarer Grundschule, die „Schule am Dom“ in Fritzlar sowie den Kindergarten in Geismar.

Weiterhin organisiert die Arbeiterwohlfahrt Fritzlar das regelmäßig im „Mitmach-Treff“ im Nordfeld stattfindende Gedächtnistraining.

Menschen unterstützen

Vorsitzender Dieter Mander betont, dass es weiterhin das wichtigste Anliegen des Vereins ist, Menschen in Notlagen zu unterstützen. Auch in diesem Jahr werden Aktivitäten, wie die Unterstützung der AWO-Schülerhilfe und der „Fritzlarer Tafel“ weiter fortgeführt. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare