Zeugen gesucht

Auto brannte bei Appenfeld: Polizei untersucht, ob Fahrzeug angezündet wurde

Appenfeld. Ein älteres Modell eines Ford Focus Turnier hat am Sonntag auf einer Wiese zwischen Schwarzenborn und Remsfeld gebrannt. Ob das Auto angezündet wurde, oder durch einen Unfall in Brand geraten war, prüft die Polizei derzeit.

Ein Zeuge war gegen 6.30 Uhr von Schwarzenborn in Richtung Remsfeld unterwegs, als er kurz vor Appenfeld ein brennendes Auto bemerkte, berichtet die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten muss der Fahrer des Ford kurz zuvor ebenfalls in Richtung Remsfeld unterwegs gewesen sein. Etwa 100 Meter vor dem Brandort muss er ins Schleudern geraten und nach links von der Straße abgekommen sein. Dabei drehte sich das Fahrzeug und kam in einem Graben entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Ob der Ford durch den Unfall anfing zu brennen, oder ob er angezündet wurde, sei noch unklar. Am Auto hätten sich keine Kennzeichen befunden, durch das Feuer seien auch die Identifikationsnummern unkenntlich geworden. Aus diesem Grund suchen die Beamten nun den Verursacher des Unfalls.

Die Freiwillige Feuerwehr Knüllwald war mit 15 Einsatzkräften vor Ort und konnte verhindern, dass die Flammen auf Bäume und Sträucher übergriffen. Es entstand ein Schaden von 2500 Euro. 

Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 0 56 81/7740

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion