1. WLZ
  2. Hessen

E-Auto in Garage brennt: Schwieriger Löscheinsatz - Feuer greift auch auf Haus über

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Ruhl

Kommentare

Zwei Autos brennen in einer Garage in Neuhof, darunter ein E-Auto. Das Feuer greift auch auf das Wohnhaus über. Es entsteht ein hoher Sachschaden.

Neuhof - In der Garage eines Wohnhauses in Neuhof bei Fulda ist es am Samstag (25. Juni) zum Brand zweier Autos gekommen. Wie die Polizei und Feuerwehr mitteilten, war eines der Autos ein E-Auto, weshalb sich die Löscharbeiten schwierig gestalteten. Das Feuer griff wenig später auch auf das angrenzende Wohnhaus über. Ein weiteres Wohnhaus konnte erfolgreich geschützt werden. Die Feuerwehren Neuhof, Hattenhof, Dorfborn, Rommerz und Fulda waren mit Kräften vor Ort.

„Das Haus wird wohl auch zunächst nicht mehr bewohnbar sein“, sagte der Polizei-Sprecher laut Fuldaer Zeitung. Der Schaden soll sich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen. Das E-Auto wurde laut Feuerwehr in ein Löschbecken gestellt, um ein weiteres Aufflammen zu verhindern. „Aktuell liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse zur Brandursache vor“, berichtete ein Polizei-Sprecher am Samstagmittag (25. Juni).

E-Auto in Garage brennt ab: Lauter Knall weckt Anwohner - Garage stürzt ein

Nach Polizeiangaben wurden die Anwohner durch einen lauten Knall geweckt, auch ein Grund dafür, dass es keine Verletzten gab und alle rechtzeitig das Haus verließen. Bei dem E-Auto, welches in der Garage brannte, handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Audi e-tron. Auch ein daneben geparkter Smart fing Feuer. Alle Autos und die Garage brannten nieder. Die Garage stürzte ein.

Nach dem Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus entstanden starke Beschädigungen am Dachstuhl des Hauses. Teilweise stürzten im Haus die Decken ein. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach beschwerte zudem die Löscharbeiten, wie der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Nils Waschke der Fuldaer Zeitung schilderte. Das E-Auto wurde zuerst in ein Löschbecken gestellt und dann von einer Fachfirma abgeholt.

Immer wieder muss die Feuerwehr zu Wohnungs- und Zimmerbränden ausrücken. Anfang des Monats (4. Juni) brennt ein Hotelzimmer in Kassel. Dabei wird eine 15-Jährige verletzt. (stru)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion