Vierbeiner stand unvermittelt auf der Fahrbahn

Auto stößt bei Bad Emstal mit Pferd zusammen - Tier leicht verletzt

Sand. Einen glimpflichen Ausgang nahm ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Breitenbach und Bad Emstal, bei dem ein von einer Weide ausgebrochenes Pferd unvermittelt auf der Fahrbahn stand und von einem Auto erfasst wurde. Das Pferd wurde dabei leicht verletzt, dem Fahrer des Auto passierte nichts, der Sachschaden beträgt 2000 Euro.

Gegen 4.30 Uhr war ein 62-jähriger Autofahrer aus Schauenburg auf in Richtung Bad Emstal unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Niedenstein/Elmshagen stand ein Pferd auf der Fahrbahn.

Obwohl der Schauenburger sofort bremste, konnte er einen Zusammenstoß nicht vermeiden, wobei das Tier mit der Fahrzeugfront an den Hinterläufen erfasst wurde. Das Pferd lief anschließend über ein angrenzendes Feld in Richtung Breitenbach.

Die zur Unfallstelle gerufenen Beamten suchten daraufhin das gesamte Gebiet nach dem offensichtlich verletzten Pferd ab und veranlassten eine Rundfunkwarnmeldung. Daraufhin meldete sich dann am Vormittag eine Pferdehalterin aus Schauenburg, die ihr an den Hinterläufen verletztes Tier unweit der Weide eingefangen hatte.

Die Verletzungen wurden von einem Tierarzt behandelt. Das Pferd befindet sich inzwischen medizinisch versorgt und sicher im Pferdestall der Halterin.

Wie das Tier von der Weide ausbrechen konnte, ist unklar. Nach Angaben der Polizisten war der Zaun in Ordnung und verfügte auch über ein batteriebetriebenes Weidezaungerät. (uli)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare