Autobahn 7: Abfahrt Melsungen ab Montag teilweise gesperrt

Melsungen. Die Autobahnauffahrt Melsungen wird ab Montag in Richtung Kassel gesperrt, ebenso die Abfahrt aus Richtung Malsfeld. Der Grund sind die Bauarbeiten an der Bundesstraße 253 unmittelbar vor der Autobahnanschlusstelle Melsungen.

Die gegenüberliegende Auffahrt nach Süden und die Abfahrt von Kassel bleiben geöffnet. Ebenfalls ab Montag, 20. September, ist die Kreisstraße vom Pendlerparkplatz an der Autobahn nach Heßlar (Beuerngrund) gesperrt, weil im Kreuzungsbereich gearbeitet wird. Das teilt das Amt für Straßen- und Verkehrswesen in Kassel mit.

Autofahrer, die nach Heßlar wollen oder von Heßlar zur Autobahn, werden umgeleitet und stoßen auf die Bundesstraße oberhalb der Kuhmannsheide. Diese Straße, die Verlängerung der Lindenstraße, war bisher gesperrt und wird nun freigegeben, weil an der Einmündung auf die B 253 die Arbeiten beendet sind. Wenn alles nach Plan läuft dauern die Verkehrsbehinderungen im Bereich der Autobahnanschlussstelle bis zum 4. Oktober an.

Bis dahin werden Nutzer der Autobahn an der Anschlusstelle Malsfeld darauf hingewiesen, dass die Anschlusstelle Melsungen gesperrt ist. Zum Auffahren in Richtung Norden empfiehlt sich die Anschlussstelle Guxhagen.

Hinweisschilder werden laut Straßenbauamt auch an der Ortsdurchfahrt Felsberg und an der Ampelkreuzung in Gensungen aufgestellt, außerdem in Melsungen an der Ampelkreuzung am Eulenturm.

Gleich zwei Baustellen in Gilserberg und zwischen Jesberg und Oberurff sorgen auf der B3 für lange Staus. In beiden Orten ist die Bundesstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Noch bis Mitte Oktober bleibt die Baustelle bei Jesberg bestehen, in Gilserberg bis erst Ende November. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare