Bürgerinitiative: Autobahnbau ist nicht abgesichert

+
Jörg Haafke

Schwalmstadt - Auf die jüngste Pressemitteilung des Schwalmstädter CDU-Vorsitzenden Karsten Schenk hat die Bürgerinitiative (BI) "Schwalm ohne Autobahn" reagiert.

Vorsitzender Jörg Haafke (Willingshausen) teilt mit, es gehe den Skeptikern der Autobahn 49 nicht darum, zuerst die Fahrbahn und dann Brücken und Tunnel zu bauen, „dies wäre in der Tat ein Schildbürgerstreich“. Auch sei es richtig, das aufwendigste Bauwerk eines Teilabschnitts zuerst zu bauen. Zu kritisieren sei allerdings, dass die Voraussetzung für den Baubeginn eines Trassenteilstücks „ohne eigenen Verkehrswert“ fehle, der Weiterbau müsste zunächst rechtlich in trockenen Tüchern sein.

Es gehe darum, zusätzliche Belastungen am bzw. hinter dem Ausbauende zu vermeiden, „genau so hatten sich in der Vergangenheit sowohl die Stadt Schwalmstadt als auch der Kreistag stets positioniert“. Heute bestehe für die Folgeabschnitte nach Stadtallendorf (VKE 30) und schließlich bis zur A 5 (VKE 40) noch kein vollstreckbares Baurecht. Haafke: „Es sind durchaus aussichtsreiche Klagen anhängig.“

Somit bestehe für die Nachbarkommune Neustadt die Sorge, dass ein Autobahnende in Frankenhain das „bescheidene Verkehrsnetz der Stadt zum Kollabieren bringen“ wird. Neustadts Bürgermeister Groll (CDU) habe zeitgleich mit der Informationsveranstaltung zum Tunnelbaubeginn dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten Boddenberg eine mehrere tausendfach gezeichnete Unterschriftenliste überreicht, um auf diese Situation aufmerksam zu machen. Marburg und Ebsdorfergrund fürchteten ebenfalls wesentlich erhöhte Verkehrsbelastungen bei einem Autobahnende in Stadtallendorf.

Diese Bedenken und die frühere eigene Position ignorierten der Kreistag und die Stadt Schwalmstadt heute, so Haafke. Haushaltstechnisch gesichert sei derzeit allein der Tunnelbau, geschaffen werde ein 50 Mio. Euro teurer „Sachzwang und Druckmittel“ auf den Bund. Für die BI ist das „unverbesserliche Betonpolitik um jeden Preis“. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare