Autogespann schleuderte – Stau auf A 7

Melsungen. Schaden in Höhe von 20.000 Euro entstand am Dienstag bei einem Unfall auf der A 7. Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte ein 39-jähriger aus Hamburg um 14.50 Uhr die Anschlussstelle Melsungen in Richtung Kassel genommen.

Beim Auffahren auf die A 7 geriet sein Kia samt Anhänger mit geladenem Renault ins Schlingern und kam über drei Spuren hinweg zum Stehen. Ein nachfolgender Nissan, den ein 29-Jähriger aus Göttingen ebenfalls in Richtung Kassel lenkte, fuhr auf das Gespann auf.

Für die Aufräumarbeiten musste der Verkehr über eineinhalb Stunden über zwei Spuren gelenkt werden. Dabei staute sich der nachfolgende Verkehr bis zur Anschlusstelle Malsfeld auf. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare