Autos krachten an der Kreuzung zusammen

Treysa. Beim Zusammenprall zweier Autos auf der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Zwalmstraße entstand am Samstag 10 000 Euro Sachschaden.

Nach Darstellung der Polizei verursachte ein 75-jähriger Schwalmstädter den Unfall. Er sei gegen 9.55 Uhr mit seinem Wagen auf der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts unterwegs gewesen. Beim Linksabbiegen in die Zwalmstraße habe er den Vorrang eines 82-jährigen Schwalmstädters nicht beachtet, der mit seinem Auto geradeaus Richtung Ziegenhain fuhr.

Verletzt wurde niemand. Die Ampel auf dieser Kreuzung ist seit einigen Wochen abgeschaltet, wir berichteten.

Nachdem sie aufgrund eines technischen Defekts kurzzeitig ausgefallen war, forderten zahlreiche Schwalmstädter, dass sie abgeschaltet bleibt. Seither ist sie aus, probeweise.

Wenn die Straße in Ascherode im Herbst 2011 wieder frei ist, wird darüber neu entschieden. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare